Do10292020

Letztes UpdateSo, 25 Okt 2020 3pm

Back Aktuelle Seite: Veranstaltungen Veranstaltungen Aktionen Aufruf zum Buchprojekt

Aufruf zum Buchprojekt

Image

Anlässlich des 30-jährigen Jubiläums der Cap Anamur möchte „Unser-vietnam.de“ zum Ausdruck unseres Dankes an alle mildtätigen Deutschen und Europäern ein Buch herausgeben.

Liebe vietnamesische Freunde,

es ist schon 30 Jahre her, seitdem die ersten Vietnamesen in Deutschland Fuß gefasst haben. Viele von den damaligen Flüchtlingen kamen per Boot, andere wurden mit dem Flugzeug zum Zwecke der Familienzusammenführung nach Deutschland gebracht. Wiederum gab es Vietnamesen, die schon vor 1975 durch Auslandsstudien in Deutschland eine zweite Heimat gefunden haben.
 

Bundeskanzlerin Merkel spricht vor Vietnamesen in Deutschland

 
Bundeskanzlerin Merkel vor vietnamesischem Publikum in Troisdorf (Köln) zum 25 jährigen Cap Anamur Jubiläum 2004

 

In der Bundesrepublik Deutschland angekommen wurden wir von Deutschen herzlich aufgenommen. Viele opferten nicht nur finanzielle Mittel, sondern auch ihre Zeit und Geduld, um uns ihr Leben, ihre Kultur und ihre Freiheit näher zu bringen. So wurde unter anderem in den Achtzigern durch Dr. Rupert Neudeck und andere eine beispielhafte Spendenaktion hervorgerufen, um die Seefahrten der Cap Anamur, die daraufhin unzählige fliehende Vietnamesen aus dem Meer rettete, finanzieren zu können.  Diese Spendengelder, die auf Millionenhöhe geklettert sind, wurden ausschließlich von deutschen Privatleuten bezahlt, die sich unser Leid auf dem Meer nicht länger mit ansehen konnten.

 Rupert Neudeck vor vietnamesischem Publikum  
Rupert Neudeck rettete mit seiner Cap Anamur 1979 10.375 vietnamesische Flüchtlinge. Auf dem 25 Jährigen Jubiläum feierten die Vietnamesen und ihre Nachkommen ihren “Retter”.  


Ohne deutsche Politiker wie Ernst Albrecht, ohne impulsive Initiatoren wie Dr. Neudeck, ohne bedeutende Größen wie der Schriftsteller Heinrich Böll und ohne das gutherzige deutsche Volk wären wir bestimmt nicht hier, um ein gutes Leben in Freiheit genießen zu können – auf deutschem Boden, unserer zweiten Heimat.

 

Das Buchprojekt

Anlässlich des 30-jährigen Jubiläums der vietnamesischen Flüchtlinge möchte unsere Gruppe „unser-vietnam.de“ zum Ausdruck unseres Dankes an alle mildtätigen Deutschen und Europäern ein Buch herausgeben, in dem Erzählungen von kurzen Vorgeschichten in Vietnam, der Flucht und Integrationserlebnissen in der fremden Heimat Deutschland oder anderer europäischer Länder zusammengefasst werden.

 Norbert Blüm vor vietnamesischem Publikum  
 Auch der ehemalige Arbeitsminister Norbert Blüm (CDU) war auf seinem Auftritt vor vietnamesischem Publikum sichtlich angetan von der Dankbarkeit der Vietnamesen in Deutschland und der engen Freundschaft mit den Deutschen.  

 

Zweck des Buches ist nicht nur der unseren Dank öffentlich zu bezeugen, wir möchten auch

  • den wohltätigen Deutschen berichten, welch wunderbaren Ausmaße für uns Vietnamesen durch die deutsche Hilfe und Unterstützung erzielt wurden und dass ihre Zuwendungen nicht umsonst waren
  • denen gedenken, die auf der Flucht von 1979- 1989 umgekommen sind oder vermisst werden
  • der zweiten und dritten Generation der boat people die vietnamesische Geschichte ihrer Vorfahren erzählen, damit ihre Wurzeln und ihre Identifikation nicht verloren gehen


  • Rupert Neudeck und Alfred Biolek mit Boatpeople
     
     Vietnamesische Boatpeople im Interview mit Rupert Neudeck undAlfred Biolek  

     

  • Mit dem Erlös des Buches und aller damit verbundenen Spenden andere karitative und soziale Projekte wie die mittellosen Kriegsveteranen der ehemaligen südvietnamesischen Republik, die ohne Unterstützung in Vietnam auskommen müssen, finanziell unterstützen. Mehr zu den Veteranen (Thương Phế Binh VNCH):

    4000Nam - Asia 56 - Thương Phế Binh QLVNCH


  • {youtube}PD2E5PkKZR8{/youtube}


    Thương Phế Binh



    {youtube}P2W1HfieJb0{/youtube}

     

    Wir werden dieses Buch erneut wie bereits bei „Flucht über den Ozean des Ostens“ in deutscher Sprache herausgeben. Wir suchen außerdem dringend viele Helfer, die gerne ihre Geschichte oder die ihrer Verwandten / Bekannten erzählen möchten, damit dieses Buchprojekt überhaupt entstehen kann.


    Wie kann man mitmachen?

    Warst du selbst ein boat people? Ist deine Verwandtschaft vor dem Kommunismus geflohen? Nein? Nicht, schlimm, du kannst uns trotzdem dabei helfen, ältere boat people zu interviewen und per Diktiergerät o. ä. aufzunehmen, die über ihr Schicksal erzählen möchten, aber nicht imstande sind, selber zu schreiben.

    Du kannst natürlich auch nur über die Integration und das Leben in Deutschland erzählen. Wie bist du hergekommen? Was hast du als erstes in Deutschland wahrgenommen oder erlebt? Welche Schwierigkeiten stellten sich dir in den Weg? Bist du dankbar, dass du hergekommen bist?

    Du kannst auch beides als eine Geschichte koppeln und als Zusammenhang zwischen Boat-People Geschichte und  der Integration als Nachgeschichte schreiben.

    Du kannst das Interview, den Bericht, die Erzählung auf Deutsch, Vietnamesisch oder auch Englisch verfassen. Unsere Übersetzer werden die Texte ins Deutsche umwandeln. Dein Text muss übrigens nicht perfekt und sprachlich einwandfrei sein! Hauptsache, der Inhalt ist verständlich und die Absicht wird deutlich. Unsere Lektoren werden zum Schluss noch einmal über deinen Text schauen.

    Du möchtest nicht selbst schreiben und kennst niemanden, der eine Geschichte hat? Macht nichts, du kannst uns immer noch helfen, indem du diesen Aufruf an möglichst viele Leute verschickst, die möglicherweise etwas darüber erzählen können. Wir brauchen jede helfende Hand!

    Wieviele Seiten sollte ich schreiben und bis wann sollte ich es abschicken?


    Ob du nur eine Din A4 Seite oder gleich 20 Seiten schreibst, hängt ganz alleine von dir ab. Am besten wäre eine Kurzgeschichte, die ca. 2-5 Din A4 Seiten umfasst. Achte nur darauf, dass du den Text auf Microsoft Word abtippst und es bis zum 30.Juni 2009 einschickst unter . Integrationsgeschichten, wenn es geht, bitte bis zum 28.Februar 2009 unter derselben Adresse einsenden, da diese in München zum Lễ Kỷ niệm 30 năm người Việt tị nạn tại Bayern (= Gedenkveranstaltung zum 30-jährigen Jubiläum der vietnamesischen Flüchtlinge in Bayern) separat veröffentlich werden.


    Wichtige Daten zum Schluss

  • 28.02.2009: Einsendeschluss der Integrationsgeschichten
  • 02.05.2009: Gedenkveranstaltung zum 30-jährigen Jubiläum der vietn. Flüchtlinge in Bayern
    findet in München statt. Alle Mitglieder und Freunde von “unser-vietnam.de” sind hierzu
    herzlich eingeladen. Wer kommen kann, möge sich bitte bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! melden.
  • 30.05.-
    01.06.2009: Đại Hội Công Giáo in Aschaffenburg (=Vietnamesische Katholikentage)
    “unser-vietnam.de” wird vor Ort sein, um bereitwillige boat people zu interviewen und die
    Werbetrommel für das Buchprojekt zu rühren. Unterstützer und Helfer dringend gesucht!
  • 31.06.2009: Einsendeschluss der Fluchtgeschichten und weitere Integrationserzählungen
  • Sommer 2009: Veröffentlichung des Buchprojekts auf einer Gedenkfeier (entweder in Hamburg oder in Troisdorf)
  • Bei Fragen oder für mehr Informationen, schreibe uns eine Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

    Wir zählen auf dich!
    Für mein Vietnam, dein Vietnam, www.unser-vietnam.de

    Personen in dieser Konversation