Mi12072022

Letztes UpdateSo, 30 Okt 2022 7pm

Back Aktuelle Seite: Nachrichten Nachrichten Gesundheit Zwei Ausländer an dem gefährlichen „akuten Durchfall“ erkrankt

Zwei Ausländer an dem gefährlichen „akuten Durchfall“ erkrankt

Bei einer Touristin aus Belgien wurde die Infektion mit dem gefährlichen Durchfallerreger diagnostiziert. Zuvor hat der Test bei einem Japaner ein ähnliches Ergebnis ergeben.
Bei einer Touristin aus Belgien wurde die Infektion mit dem gefährlichen Durchfallerreger diagnostiziert. Zuvor hat der Test bei einem Japaner ein ähnliches Ergebnis ergeben.

Somit gibt es jetzt in Vietnam die ersten Erkrankungsfälle mit dem gefährlichen „akuten Durchfall“ bei Ausländern.

Es handelt sich bei der Ausländerin um eine 36jährige belgische Touristin. Sie war 2 Tage vor der Erkrankung in Ho-Chi-Minh-Stadt. Auf dem Flug nach Hà Nội hat sie erbrochen.

Später auf dem Hotel Sofitel Plaza im Hà Nội hat sie mehrfach erbrochen und Durchfall bekommen. Die Patientin wurde in die Notaufnahme SOS in 31 Hai Bà Trưng eingeliefert. Nachdem ihre Situation mit Hilfe von Medikamenten nicht gebessert hat, wurde sie in das Krankenhaus Việt–Pháp verlegt.

Nach Untersuchung stellten Ärzte bei ihr Cholera-Erreger fest. Die Patientin wurde zur Behandlung in das Krankenhaus für tropische Krankheiten verlegt. Was die Ärzte sehr bedenklich macht, ist, dass die Patientin bereits mit dem Cholera-Erreger in Ho-Chi-Minh-Stadt infiziert wurde und auch dort die Erkrankunksymptome hatte, bevor sie nach Hà Nội reiste.

Diese Touristin hatte vorher nur in den Restaurants innerhalb ihrer Reisetour in Ho-Chi-Minh-Stadt und nicht irgendwo auf der Strasse gegessen. 3 weitere ausländische Touristen in ihrer Reisegruppe hatten ähnliche Symptome, waren aber leichter krank. Deshalb sind diese nach Ankunft in Hà Nội weiter nach Hạ Long (Quảng Ninh) gereist.

Das Gesundheitsamt von Hà Nội hat sofort das Hotel Sofitel Plaza desinfizieren lassen und allen Personen, die mit der Patientin Kontakt hatte, Medikamente zur Vorbeugung verschrieben. Die Lage von der Patientin hat sich inzwischen stabilisiert. Probe des zu untersuchenden Materials von den beiden Patienten wurde entnommen und sollen im Institut für Infektionskrankheiten analysiert werden.

Es handelt sich bei dem anderen Cholera-Patient um einen Japaner. Dieser hat zuvor zum Bier Tofu mit Schrimppasta in einem Lokal verzehrt. Sein Zustand hat sich nach Behandlung zuhause inzwischen auch gebessert.

Dr. Nguyễn Huy Nga, Leiter vom Notfall-Gesundheitsamt teilte am 11. Dez. mit: "60 weitere Personen sind an dem gefährlichen „akuten Durchfall“ erkrankt, sodass sich die Zahl der am gefährlichen „akuten Durchfall“ im ganzen Land jetzt auf 1.600 Menschen erhöht hat, davon 202 Fälle mit Cholera-Erregern infiziert".


Quelle: www.tienphong.vn