Do06132024

Letztes UpdateSa, 08 Jun 2024 8pm

Back Aktuelle Seite: Nachrichten Nachrichten Regierung | Politik Kien Giang: Frau wird von Polizisten grob behandelt und gedemütigt

Kien Giang: Frau wird von Polizisten grob behandelt und gedemütigt

Kiên Giang, 21.08.2006

Eine Frau aus Kiên Giang beschwert sich, weil die Regierung ihrer Familie das Landgut wegnahm um daraus einen Handelsplatz zu errichten und um es an „bia ôm“-Lokale zu verkaufen.

Von oben nach unten: Das Bild zeigt, wie die Frau von einem Polizisten angefasst und gedemütigt wird; zwei Polizisten holen die Frau aus dem Kanal; Frau wird festgenommen, weil sie sich wegen Landesraub ihrer Familie bei der Regierung beschwert.

Als die Frau energisch protestierte, haben die Polizisten sie sofort festgenommen. Die Polizisten tauchten die Frau ins Wasser, um ihr erst Angst einzujagen und brachten sie anschließend zu einem Oberbefehlshaber, der in Zivilbekleidung war. Die Aufruhr erweckte die Aufmerksamkeit des ganzen Dorfes, welches zuschaute, als der Befehlshaber zur Demütigung die Brust der Frau, die so alt war wie seine Mutter, anfasste.

In dem Bild sind noch überraschte und ängstliche Gesichter von zwei Polizisten zu sehen.

Das Bild und die Beschreibung dazu wurde aus Vietnam wie folgt geschickt:

...jene Polizisten in Zivil und Uniform hielten die Frau, die im Alter ihrer Mutter war, fest. Hatte die Frau denn etwas so schweres verbrochen? Als das Auto anhielt, haben wir erst erfahren, dass die Frau gerade von den Polizisten tief ins Wasser getaucht und mit beiden Armen rücklings gefesselt worden war.

Die Frau hatte sich zuvor beschwert, weil die lokalen Beamten ihrer Familie das Landgut weggenommen hatten um es an „bia ôm“-Lokale zu verkaufen und um es als Baufläche unter ihnen aufzuteilen.

Seit Jahren hatte sie dagegen protestiert, hatte aber bislang noch nichts erreichen können. Stattdessen wird ein Haus nach dem anderen auf ihrem Gründstück errichtet.

Unterschrift: HOÀNG THÀNH

Originaltext:
www.vietbao.com