Di07162024

Letztes UpdateSa, 08 Jun 2024 8pm

Back Aktuelle Seite: Nachrichten Nachrichten Regierung | Politik 200 Menschen demonstrieren seit 5 Tagen in Ho Chi Minh Stadt

200 Menschen demonstrieren seit 5 Tagen in Ho Chi Minh Stadt

Am 22. Juni 2007 versuchten hunderte von Leuten von Tien Giang (Südvietnam) nach Saigon zu fahren, aber sie wurden von der Polizei daran gehindert.

Am 22. Juni 2007 versuchten hunderte von Leuten von Tien Giang (Südvietnam) nach Saigon zu fahren, aber sie wurden von der Polizei daran gehindert. Mit starkem Willen fuhren sie am nächsten Tag nach Saigon und haben seitdem vor dem Gebäude von Quốc Hội 2 , Hoang Van Thu Strasse 194, Distrist Phú Nhuận, demonstriert. Sie verlangen bis heute von der vietnamesischen Regierung ihr Vermögen und ihre Grundstücke zurück. In Tien Giang hatten sie jahrelang mehrmals bei der Bezirksregierung Klage eingereicht, bekamen darauf jedoch keine richtige Antwort. Deswegen fuhren sie nach Saigon, weil sie hofften, in der viel beachteten Metropole die Aufmerksamkeit der Regierung und das Interesse der Außenwelt bzw. der dort lebenden Exilgruppen zu gewinnen.


In Vietnam dominieren Zynismus und Korruption. Die Macht liegt weiterhin fest in den Händen der alten Führungsschicht, die das Staatseigentum zwar privatisiert hat, aber anstelle von Effizienz – oder gar sozialen Interessen – sich nun von dem jeweils persönlichen Eigeninteresse leiten lässt.


Die Demonstranten befinden sich zur Zeit noch immer in Ho Chi Minh Stadt vor dem Quoc Hoi (Gebäude der Zweigstelle des „Parlaments“) und warten auf ein ernstzunehmendes Lösungsangebot der Regierung. Es kommen immer mehr Leute zur Demonstration. Heute hat man dort bis zu bis 300 Leute gezählt.


Audio-Interview mit einer Demonstrantin (auf Vietnamesisch)
weiteres Interview (auf Vietnamesisch)