Mi12072022

Letztes UpdateSo, 30 Okt 2022 7pm

Back Aktuelle Seite: Nachrichten Nachrichten Gesundheit Cholera jetzt in 14 Provinzen zuhause

Cholera jetzt in 14 Provinzen zuhause

„In den letzten 3 – 5 Jahren hatte es keine Cholera mehr gegeben; wenn, dann nur in den Provinzen mit Hochwasser. ..."
„In den letzten 3 – 5 Jahren hatte es keine Cholera mehr gegeben; wenn dann nur in den Provinzen mit Hochwasser. Diesmal hat die Seuche sich überwiegend nur in den Provinzen Nord-Vietnams ausgebreitet, vor allem Hà Nội mit der höchsten Zahl der erkrankten Personen. Neben Lebensmitteln mit hohen Ansteckungsgefahren wie Schrimppasta zu Anfang sind heute Infektionsfälle über andere Wege bekannt. Die Ansteckungsgefahren über unsichere Lebensmittel, Oberflächenwasser, Nutzwasser, Wasser in Haushalten mit erkrankten Personen sind sehr groß", äußert stellvertretender Gesundheitsminister Trịnh Quân Huấn seine Sorgen auf der Konferenz mit der Kommission zur Bekämpfung von „akutem Durchfall“ am 12.11.

Innerhalb vergangener 24 Stunden wurden 86 neue Personen ins Krankenhaus wegen eingeliefert. Die Zahl der erkrankten Personen hat sich somit auf 1.661 erhöht, darunter 204 Fälle mit Cholera-Virus, und 502 Patienten haben bereits das Krankenhaus verlassen. Es gibt jetzt die ersten Erkrankungsfälle bei Ausländern. Gestern wurde Thái Nguyên die 14. Provinz mit an Cholera erkranktem Patient bekannt. Dieser Patient lebt in der Provinz, hat aber Müll in Sóc Sơn (Hà Nội) gesammelt. Das Gesundheitsministerium hat jetzt die Weltgesundheitsorganisation gebeten, einige Lebensmittelproben auf Cholera hin zu untersuchen, um die Existenz der Viren in diesen Lebensmitteln nachzuweisen. Es ist geplant, dass 8 Regierungsinspektionsteams für Lebensmittelhygiene, zusammengesetzt aus Ministern und Vizeministern in die Provinzen fahren, um dort die Lebensmittelhygiene zu kontrollieren.

Angesicht der landesweiten komplizierten Entwicklung der „akuten Durchfallseuche“ hat das Zentralkomitee der kommunistischen Jugendorganisation die kommunistische Jungendorganisation von den Provinzen aufgerufen, den aktiven Schutz im Kampf gegen die Seuche innerhalb kürzester Zeit durchzuführen: „Verstärkung der Propaganda über Nachrichtenkanäle, Jugendsendung, Verteilung von Flugblättern über Schutzmaßnahmen gegen Seuchen in allen Jugendgruppen und bei allen Mitgliedern. In Zusammenarbeit mit Gesundheitsämtern freiwillige Einheiten zum Schutz vor Seuche durch Propaganda in der Bevölkerung bilden, gleichzeitig Gesundheitsbehörden bei der Bekämpfung gegen Seuche zu unterstützen, vor allem in den Gebieten Seuchen“.

Liên Châu - Mạnh Dương


Quelle: www1.thanhnien.com.vn